Neuer IEA-Bericht beleuchtet weltweite Entwicklung im Bereich der Energieeffizienz

Stocksy Txp4ae76bf9lyl200 Originaldelivery 850148 Web

Aus einem neuen Bericht der Internationalen Energieagentur IEA geht hervor, dass die Fortschritte im Bereich Energieeffizienz im Jahr 2021 zwar wieder an Fahrt gewinnen, sich die erzielten Verbesserungen jedoch verdoppeln müssten, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

Fortschritte im Bereich Energieeffizienz zu langsam

Nach Angaben der IEA steigt der globale Energiebedarf 2021 voraussichtlich um ca. 4 % und kehrt somit vor dem Hintergrund der sich erholenden Wirtschaft auf das Vor-Corona-Niveau zurück. Das Jahr 2020 war in Bezug auf die Steigerung der Energieeffizienz eines der schlechtesten Jahre überhaupt: Energienachfrage und Energiepreise sanken, die Verbesserung der technischen Effizienz verlor an Tempo und die Wirtschaftstätigkeit verlagerte sich insgesamt gesehen weg von weniger energieintensiven Dienstleistungen wie dem Hotel- und Gastgewerbe und dem Tourismus. Dem IEA-Bericht zufolge hat die Corona-Krise die globalen Energie- und Wirtschaftstrends in den Jahren 2020 und 2021 signifikant beeinträchtigt. Daher lässt sich noch nicht mit Gewissheit sagen, ob die verbesserte Energieintensität in diesem Jahr ein verlässlicher Hinweis auf eine nachhaltige Erholung ist. Allerdings können die stärkere Investitionstätigkeit sowie höhere Staatsausgaben zur Verbesserung der Energieeffizienz gemeinsam mit den ambitionierteren politischen Zielen in Sachen Klimaschutz als vielversprechende Signale gedeutet werden.

Istock 957167224 Web

Staatliche Maßnahmen fördern Investitionen in die Energieeffizienz in der Baubranche

Die Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz erhöhen sich im Jahr 2021 um voraussichtlich 10 % und liegen damit bei fast 300 Mrd. USD. Um jedoch das im IEA-Szenario „Netto-Null-Emissionen bis 2050“ vorgesehene Niveau zu erreichen, müssten sich die jährlichen Gesamtinvestitionen bis 2030 verdreifachen. Das durch staatliche Maßnahmen geförderte Investitionswachstum der jüngeren Vergangenheit konzentrierte sich zudem vorwiegend auf Europa. Dies bedeutet, dass entsprechende Maßnahmen auch in anderen Regionen notwendig sind, um die globalen Klimaziele umzusetzen. Rückblickend auf das Jahr 2020 lässt sich feststellen, dass umfangreichere Maßnahmenpakete zur Steigerung der Gebäudeeffizienz in Europa den durch die Corona-Krise verursachten Rückgang der Gesamtausgaben im Verkehrssektor ausgeglichen haben. Dem IEA-Bericht zufolge ist bei den Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz im Verkehr nun eine gewisse Erholung zu beobachten, während gleichzeitig die Investitionen zur Effizienzverbesserung von Gebäuden auf Rekordniveau ansteigen.

Energy Efficiency Investment Graph

Die Baubranche spielt bei der Erreichung der Klimaneutralität eine zentrale Rolle

Das IEA-Szenario „Netto-Null-Emissionen bis 2050“ umfasst eine Energieeffizienz-Roadmap mit mehr als 40 Meilensteinen. Bei Nichteinhaltung dieser Meilensteine würde der Gesamtenergieverbrauch bis 2030 rasant um 30 % zunehmen. Die gute Nachricht ist, dass laut IEA die meisten Meilensteine technologisch ausgereifte Lösungen beinhalten, die sehr schnell erweitert werden können. Das Szenario sieht Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Baubranche vor, die bis 2030 wesentliche Energieeinsparungen gewährleisten. Die Erhöhung des Anteils der Netto-Null-fähigen Bestandsbauten von unter 1 % heute auf etwa 20 % bis 2030 ist ein wichtiger Meilenstein.

Aerial photo of Gentofte Hospital

Senkung des HLK-Energiebedarfs für klimaneutrale Gebäude

Gezielte HLK-Lösungen sind ein guter Ausgangspunkt, um die Energieeffizienz von Gebäuden zu verbessern. Verfügbare Daten bestätigen, dass eine hybride bzw. natürliche Lüftung den Energieverbrauch eines Gebäudes im Vergleich zu mechanischen Lüftungsanlagen signifikant senkt. Durch den Einsatz von IoT-Technologien und intelligent vernetzten Lösungen, die eine verbesserte Überwachung und Steuerung des Energieverbrauchs ermöglichen, sind Energieeinsparungen von 20 bis 30 % möglich. Erfahren Sie im Detail, wie eine intelligente Fassadenautomation mit natürlichen oder hybriden Lüftungslösungen den Energieverbrauch in Gebäuden senken kann.

Weiterlesen
Facade Automation

Der IEA-Bericht

Bei dem IEA-Bericht „Energy Efficiency 2021“ handelt es sich um den jährlich vorgelegten Bericht der Internationalen Energieagentur über die globalen Entwicklungen im Bereich der Energieeffizienz. Der Bericht 2021 beleuchtet die jüngsten Markttrends zur Energieeffizienz und ihre Bedeutung zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2050. Er befasst sich zudem mit dem Stellenwert energieeffizienter Geräte und Anlagen und der Bedeutung der Netto-Null-Meilensteine für Gebäude, Verkehr und Industrie. Der Bericht untersucht ferner, wie die Digitalisierung die Größe und Reichweite der Energieeffizienzmärkte erweitert und wie sich neue Geschäftsmodelle die daraus resultierenden Möglichkeiten zunutze machen.

Lesen Sie den ganzen Bericht
Stocksy Txp4ae76bf9lyl200 Originaldelivery 2974808 Web
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Hier erhalten Sie stets die neuesten Nachrichten und Trends zum Thema nachhaltige Raumklimalösungen.

Melden Sie mich an

Kontakt

Kontaktieren Sie uns