A2SEA Niederlassung

A2sea Web 01

A2SEA, Tochter der GeoSea NV und Unternehmen der DEME Group, ist ein Anbieter eines breit gefächerten maritimen Leistungsspektrums für die Offshore-Windbranche. Die Hauptniederlassung befindet sich in der Nähe der dänischen Stadt Fredericia am kleinen Belt, der Meerenge zwischen Jütland und Fünen. Das 2010 errichtete Gebäude liegt ganz in der Nähe der E20, die von Irland über das Vereinigte Königreich, Dänemark, Schweden und Estland bis nach Russland führt. Trotz der gerade einmal 300 Meter bis zur dreispurigen Europastraße ist das Gebäude mit einer natürlichen Lüftungslösung ausgestattet.

Lösung

Natürliche Lüftung , Sonnenschutz , Heizung , Rauch- und Wärmeabzug

Ort

Fredericia, Dänemark

Sektor

Büros

Steuerungssystem

NV Advance , MotorLink

Jahr

2010

Projektpartner

KHR Arkitekter MT Højgaard

In enger Zusammenarbeit mit den Tontechnikern des Lärmschutzunternehmens BC Lydforhold hat WindowMaster geräuschgedämpfte Zu- und Abluftvorrichtungen entwickelt, die sowohl den Anforderungen an den Lärmschutz als auch die Luftmenge entsprachen. Die Dämpfungsmaßnahmen betrafen die Öffnungen für die natürliche Lüftung in der Fassade und im Dach.

Wirksame Schalldämpfung und zufriedene Benutzer

Zur Lärmminderung in den Bürobereichen wurden über die gesamte Länge der Fassade zwischen deren Stützpfeilern eine Schalldämpfung eingebracht. Die Schalldämpfung wird als Erweiterung der Fassadenöffnungen ausgeführt und reicht 50 cm in den Raum hinein. Im Vertikalschnitt (Aufriss) gesehen besteht die Schalldämpfung aus jeweils 10 cm Schalldämmung über- und unterhalb einer 10 cm hohen Öffnung für die natürliche Lüftung. Im Dach über dem Innenhof ist die Schalldämpfung direkt unterhalb aller Dachöffnungen angebracht. Die Schalldämpfung reicht 56 cm nach unten ins Atrium hinein, und im Horizontalschnitt gesehen besteht die Dämpfung aus 8,5 cm Schalldämmung und 10 cm natürlicher Lüftungsöffnung im Wechsel.

A2sea Web 02
„Ich habe an zwei anderen Orten gearbeitet, bevor ich hier angefangen habe, und das Raumklima in diesem Gebäude ist eindeutig das beste. Außerdem hört man auch nichts vom Lärm da draußen.“

Aussage eines Beschäftigten

Den Grad der Schalldämpfung bestimmen

Bei Messung mit einem herkömmlichen Schallpegelmesser lagen die Werte in den Bürobereichen 20 bis 25 dB unter dem Pegel der Außengeräusche. Der Raumschallpegel im Büro wurde in einer Entfernung von 1,5 m zur Fassade erfasst, der Außenschallpegel ca. 20 m von der Fassade entfernt. Die Messungen wurden bei vollständig geöffneten Öffnungen in der Fassade und im Dach in der Mittagspause gemacht, damit die Beschäftigten das Ergebnis nicht verfälschen konnten.

A2sea Web 03

Kombination aus natürlicher Lüftung und Rauch- und Wärmeabzug (RWA)

Die Bürobereiche und das Atrium mit einer Gesamtfläche von rund 1700 m² befinden sich in der Mitte des Gebäudes, sind alle offen miteinander verbunden und werden mittels natürlicher Lüftung mit frischer Luft versorgt. Konferenzräume und Kantinen sind mit mechanischer Lüftung ausgestattet. Die gesamte Grundfläche des Gebäudes mit 3100 m² ist für 160 Beschäftigte ausgelegt. Die Planung stammt vom Architekturbüro KHR und den Bau hat MT Højgaard durchgeführt. Die natürliche Lüftung erfolgt über automatisch gesteuerte Fassaden- und Dachöffnungen. Die einem Lichtband ähnelnden Fassadenöffnungen befinden sich im oberen Bereich der jeweiligen Bürobereiche und die Dachöffnungen oberhalb des Atriums. Die Dachöffnungen sind als Lichtkuppeln ausgeführt, die von unten wie normale Deckentafeln aussehen, da sie mit einem schallmindernden Material isoliert sind. Die Dachöffnungen dienen sowohl der natürlichen Lüftung als auch dem Rauchabzug.

A2sea Web 05

Natürliche Lüftung das ganze Jahr

In den Bereichen mit natürlicher Lüftung geschieht dies vorwiegend nach dem Prinzip des thermischen Auftriebs. Die Frischluft strömt hauptsächlich über die Fassadenöffnungen in das Gebäude und wird im gesamten Bürobereich verteilt. Dann steigt sie auf und verlässt das Gebäude durch die Dachöffnungen im Atrium. Bei Regen oder Schneefall findet die Lüftung des Gebäudes ausschließlich über die Öffnungen in der Fassade statt, weil sich die Dachöffnungen dann schließen. Jetzt kommt vorwiegend die Querlüftung als Lüftungsstrategie zum Tragen. Über Bedienfelder im Empfangsbereich kann das Personal von A2SEA die automatischen Einstellungen mit eigenen Eingaben in bestimmten Grenzen vorübergehend außer Kraft setzen. Nach 30 Minuten kehrt die Steuerung wieder in den Automatikbetrieb zurück.

A2sea Web 06

Kontakt

Kontaktieren Sie uns